Menu
Wohnen

MASSIVHOLZMÖBEL

Wohnzimmer und Esszimmer mit Massivholzmöbeln

Langlebig-robuste Massivholzmöbel mit edlem Design.

Kurzübersicht:

  • Bezahlbare Massivholzmöbel für Ess- und Wohnzimmer
  • Massivholzmöbel in Akazie Platin, Couch und Stühle in Anthrazit
  • Big-Sofa (Anthrazit); Couchtisch (Massivholz/Metall); Lowboard (Massivholz/Metall); Sideboard (Massivholz/Metall); Baumtisch/Esstisch (Massivholz/Metall); Freischwinger-Stühle (Edelstahl, Federkern)

Benefit:

  • Komplett eingerichtetes Wohn- und Esszimmer unter 5000€
  • Robustes Material
  • Zeitloses und edles Design
  • Farblich kombinierbar
Foto: H. Haas, © Fa. Danwood S.A., 2019

Mammutaufgabe. Suche dir eine komplett neue Einrichtung für dein Wohnzimmer. Ach und für das Esszimmer am besten auch. Natürlich farblich passend, schließlich hast du in offener Bauweise gebaut. Hui! 

Wäre ja auch alles schön und gut… Aber wie viel andere Dinge rund um Hausbau, Einrichtung und Arbeit sind noch zu bewerkstelligen. Kommt euch das bekannt vor? 

Vielleicht können wir euch dann eine lästige Aufgabe abnehmen, insofern ihr hier gelandet seid, da euch unser Mobiliar bei Instagram so gut gefällt oder ihr euch einfach inspirieren lassen möchtet.

Vorfreude. Eine der meist gestellten Fragen war: „Woher habt ihr eure tollen Möbel aus dem Wohn/Esszimmer?“ Und das schon bevor das Mobiliar überhaupt bei uns eingezogen war. Wie geht das denn? 

Das will ich auch. Ich, Andrea, voller Ekstase und chronisch ungeduldig ­– bis dato nicht mal im Besitz einer Baugenehmigung – war schon verliebt, als ich die Möbel zum ersten Mal sah.

Und diese Vorfreude teilte ich mit meinen Freunden, Verwandten aber auch meinen Followern bei Instagram.

Die Quote der Nachfragen stieg nochmal, als ich dann Bilder des Mobiliars auf meiner Instagram-Seite postete.

Behalte die Übersicht in einem schier unendlich großen Angebot. Initial galt es, Möbel zu finden, die einerseits unser Budget nicht sprengen, andererseits aber auch langlebig sind. Zugegebenermaßen waren wir leicht lethargisch, als wir schon das dritte Möbelhaus ohne Erfolg verlassen hatten. Handelt es sich doch vor allem nur um eine von vielen Aufgaben und Einrichtungsgegenständen, die zu kaufen und managen sind. Es gab zwar optisch sehr ansprechende Massivholz Esstische, aber 3500€ für ein einziges Möbelstück? Oje! Wir durchforsteten also eine ganze Weile akribisch das Internet, bis wir uns darauf einigten, keine Hochglanzmöbel zu kaufen. Denn:

Endgegner Staub. Hochglanzmöbel gehen mit dem Nachteil einher, dass sie ständig gepflegt werden müssen. Besonders auf schwarzen Oberflächen könnt ihr beobachten, wie staubig es tatsächlich rundherum ist. Als Hausstauballergiker ist man besonders penibel bei der Suche nach Produkten und Gegenständen, die der Allergie entgegenwirken.

Antistatische Oberfläche. Massivholzmöbel werden explizit als antistatisch angepriesen und nach zwei Jahren intensiver Beobachtungs- und Pflegezeit kann ich dem auch nur zustimmen. Nicht nur, dass Staub auf den Oberflächen gar nicht mehr sichtbar ist. Es erspart auch wertvolle Zeit beim Putzen.

Robust muss es sein. Weiterhin essentiell wichtig war uns, dass die Möbel eine gewisse Stabilität aufweisen. Dies lässt sich am besten mit Massivholzmöbeln realisieren. Denn wie der Name schon sagt, die Möbel sind tatsächlich massiv. Unser Couchtisch beispielsweise hat die Optik einer Sitzbank und wurde so in großer Runde auch schon gerne als zusätzliche Sitzmöglichkeit genutzt. 

Teurer Spaß. Zugegebenermaßen sind die meisten Massivholzmöbel teuer. Da gibt’s nicht zu beschönigen. Das rechtfertigt sich durch die Langlebigkeit und dem hochwertigen und nachhaltigen (Natur-) Material. Hier verflüchtigt sich für viele potentielle Käufer meist auch das Kaufinteresse wieder. Doch es muss nicht immer exorbitant teuer sein. Denn:

Erschwinglich und fair. Glücklicherweise sind wir doch noch fündig geworden. Wir konnten sogar unverhofft eine ganze Serie für unseren Ess- und Wohnbereich finden. Sowohl Couchtisch, Lowboard, Sideboard und Baumtisch/Esstisch sind aus Akazie Platin. Couch und Esszimmerstühle wiederrum sind aus anthrazitfarbenem Microvelours.

Ode an die Farbe. Mögt ihr es homogen bzw. konsistent, wisst ihr wahrscheinlich wie schwer es ist, Möbelstücke zu finden, die farblich und stimmig zueinander passen. Umso praktischer, wenn ein Hersteller ein Einrichtungsspektrum eines Farbtons verkauft. Wir entschieden uns für Akazie Platin, da es sich als nahezu neutraler aber dennoch warmer Ton gut auf unserem Holzoptikfußboden einfügt. Darüber hinaus findet sich in allen Möbeln der silberne Ton im Holz, aber auch als Edelstahl-Element wieder. Das schafft eine ruhige Atmosphäre dank klarer Strukturen.

Ihr kamt schon überzeugt und als Massivholz-Fans und wollt unsere Möbel ebenfalls nachkaufen?
Dann machen wir‘s kurz:

Das befand sich in unserem Einkaufskorb:

  • Big-Sofa (Anthrazit) / Maße: 285×115 cm
  • Couchtisch (Massivholz Akazie Platin/Metall) / Maße: 147×55 cm
  • Lowboard (Massivholz Akazie Platin/Metall) / Maße: 190 cm
  • Sideboard (Massivholz Akazie Platin/Metall) / Maße: 172 cm
  • Baumtisch/Esstisch (Massivholz Akazie Platin/Metall) / Maße: 200×100 cm
  • Freischwinger-Stühle (Edelstahl, Federkern) / Maße: 46x65x98 cm

Hier findet ihr die Links zu den entsprechenden Kategorien:

Wir wünschen euch viel Spaß mit euren neuen Möbeln und freuen uns über eure Kommentare und Fragen!

Andrea & Max

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar